Mitgliedschaft in der AFK

Die Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung e.V. trägt sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden, beide sind nach Bescheid des Finanzamtes Augsburg-Stadt vom 31. August 2012 steuerabzugsfähig.

Mitglied kann werden, wer die Ziele des Vereins unterstützt (siehe Satzung) und von der Mitgliederversammlung oder dem Vorstand formell in den Verein aufgenommen wird.

Voraussetzung für die Aufnahme ist die Beantragung der Mitgliedschaft und die Annahme des Mitgliedschaftsantrags durch den Vorstand.

Das aktuelle Antragsformular finden Sie hier.

Die Beiträge sind gestaffelt und berechnen sich nach dem jeweiligen Jahresbruttoeinkommen:

  •  70€       bis 30.000€ Jahresbruttoeinkommen
  • 110€      bis 50.000€ Jahresbruttoeinkommen
  • 130€      über 50.000€ Jahresbruttoeinkommen
  •  50€      für Studierende (BA/MA/Staatsexamen) für max. zwei Beitragsjahre auf Antrag

Durch die Mitgliedsbeiträge werden insbesondere folgende Leistungen finanziert:

  • Kostenloser Bezug der Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung (ZeFKo) (zwei Mal jährlich) (Preis des regulären Abonnements inkl. Versandkosten: 79,17€)*
  • ermäßigter Teilnahmebeitrag bei den AFK-Jahrestagungen und den Konferenzen junger WissenschaftlerInnen der AFK
  • Beitrag zu den Personalkosten der AFK-Geschäftsstelle: Informationen, Betreuung und Vernetzung durch die AFK-Geschäftsstelle, u.a. durch Bezug des elektronischen AFK-Newsletters und die AFK-Webauftritte
  • Organisation, Vorbereitung und Durchführung der AFK-Jahrestagungen
  • Christiane-Rajewsky-Preis
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Mitherausgeberschaft der Zeitschrift „Wissenschaft und Frieden“ (W&F)

 

 

*Bitte beachten Sie: Die ZeFKo kann im Falle einer Fehlzustellung leider nicht nachgeliefert werden. Damit die ZeFKo den Mitgliedern verlässlich zugestellt werden kann, müssen der AFK-Geschäftsstelle stets die aktuellen Kontaktdaten vorliegen.