AFK-Kolloquien

Die jährlich stattfindenden AFK-Kolloquien sind eine wichtige Veranstaltung für die deutschsprachige Friedens- und Konfliktforschung und stellen ein Fundament der AFK-Aktivitäten dar. Sie dienen dem wissenschaftlichen Austausch ebenso wie der Vermittlung der Friedens- und Konfliktforschung in die Öffentlichkeit. Das Kolloquium der AFK steht jeweils unter einem inhaltlichen Rahmenthema. Gefördert werden die AFK-Tagungen von der Deutschen Stiftung Friedensforschung (DSF).

Alle zwei Jahre findet im Rahmen des Kolloquiums zudem die ordentliche Mitgliederversammlung der AFK statt.

AFK-Kolloquium 2017 / EuPRA and AFK Joint Conference

„Peace and Conflict Studies from the margins to the center. Rethinking Europe in an unequal world“ 

In March 2017, the European Peace Research Association (EuPRA) and the German Association for Peace and Conflict Studies (Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung, AFK) will hold a joint conference on "Peace and Conflict Studies from the margins to the center. Rethinking Europe in an unequal world". The conference will take place from 16 - 18 March 2017 in Schwerte (nearby Dortmund), Germany, and is organized in cooperation with Evangelische Akademie Villigst.

We invite all scholars to present their academic work on the political challenges Europe is currently facing, while reflecting on the continent´s role and responsibilities in light of global power structures.

A first draft of the program is now available here; you can find the flyer following this link. Also, registration for the conference and accomodation at the academy is now possible via this link. Since the registration form is only available in German you can find a translation here. The Call for Panels and Papers is available here.

Moreover, this document provides you with more information on how to get to the conference venue "Haus Villigst" in Schwerte.

Next to that, a guided tour through UNESCO World Heritage "Zeche Zollverein" has been organized for those who are interested in one of the most important areas of industrialisation in Europe. The tour will take place right after the conference has ended on Saturday, 18 March. If you are interested, you can also visit the homepage of Zeche Zollverein. 

 

AFK-Kolloquium 2016

„Braucht Frieden Ordnung?“

Die 48. Jahrestagung der AFK fand vom 3.-5. März 2016 im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn statt.

Die Tagung zum Thema "Braucht Frieden Ordnung?" beschäftigte sich mit dem Verhältnis von Frieden und Ordnung. Die Auseinandersetzung mit (un-)friedlichen Ordnungen und damit verbundenen Friedensvorstellungen war ebenso Gegenstand des Kolloquiums wie die kritische Diskussion des Ordnungsbegriffs in seinen unterschiedlichen Verständnissen, Dimensionen und Facetten.

Das Tagungsprogramm finden Sie hier. Der Programmflyer ist hier für Sie einsehbar.

In Kürze wird ein Tagungsbericht veröffentlicht.

Es wurde zudem ein virtueller "Paperroom" mit den auf der Tagung vorgestellten Papers, entsprechenden Abstracts und Informationen über die AutorInnen und ReferentInnen eingerichtet, der im Vorfeld der Tagung zugänglich war.

Der Call for Papers and Panels ist hier für Sie zugänglich.

 

AFK-Kolloquium 2015

„Stell Dir vor, es ist Krieg …“
Zum wissenschaftlichen Umgang mit kriegerischer Gewalt

Das 47. AFK-Kolloquium fand vom 19. bis 21. März 2015 im Evangelischen Johannesstift in Berlin-Spandau statt und wurde in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Villigst ausgetragen. Das Rahmenthema der diesjährigen Jahrestagung war "Stell dir vor, es ist Krieg..."

Die Tagung beschäftigte sich mit konzeptionellen Fragen, Grundbegriffen und zentralen Gegenständen der Forschung rund um Krieg sowie mit dem friedenspolitischen, gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Umgang mit kriegerischer Gewalt.

Das ausführliche Tagungsprogramm finden Sie hier. Der Programmflyer ist hier einsehbar. 

Ein virtueller "Paperroom" mit den auf der Tagung vorgestellten Papers, entsprechenden Abstracts und Informationen über die AutorInnen und ReferentInnen ist hier für Sie zugänglich.

Zum ausführlichen Tagungsbericht gelangen Sie hier. Ein Kurzbericht wird zudem in der Sommerausgabe der Zeitschrift "Wissenschaft und Frieden" veröffentlicht.

Im Rahmen des AFK-Kolloquiums 2015 wurde zudem eine Debatte über die Zukunftsperspektiven der AFK geführt. Die Ergebnisse dieses "Weltcafés" sind hier einsehbar.

 

 

AFK-Kolloquium 2014

"Inklusion/Exklusion"

Das 46. wissenschaftliche Kolloquium der AFK fand vom 3. bis 5. April 2014 in der Evangelischen Akademie Villigst statt und behandelte das Rahmenthema "Inklusion/Exklusion". Der Fokus lag dabei auf Inklusion/Exklusion vor, während und nach Konflikten sowie in der Friedens- und Konfliktforschung, Friedenspädagogik und Hochschuldidaktik.

Den Programmflyer finden Sie hier. Das ausführliche Programm können Sie hier einsehen.

Den diesjährigen ausführlichen Bericht zur Tagung finden Sie hier.

 

 

 

AFK-Kolloquium 2013

„Frieden und Grenzen – Herausforderungen für die Friedens- und Konfliktforschung“

Das 45. AFK-Kolloquium zum Thema "Frieden und Grenzen - Herausforderungen für die Friedens- und Konfliktforschung" fand vom 28. Februar bis 2. März 2013 in der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, Bayern statt.

Den Programmflyer finden Sie unter diesem Link. Das ausführliche Programm mit allen Papergivern und ReferentInnen können Sie hier einsehen!

Den ausführlichen Tagungsbericht finden Sie hier.

 

 

AFK-Kolloquium 2012

"Widerstand - Gewalt - Umbruch"

Beim 44. Jahreskolloquium der AFK wurde dem Verhältnis von Widerstand, Gewalt/Gewaltfreiheit und Umbruch sowohl theoretisch-konzeptionell als auch mit Blick auf unterschiedliche empirische und regionale Kontexte aus verschiedenen disziplinären Perspektiven nachgegangen werden. Folgende Themenpanels sind aus dem offenen Call for Panels and Papers entstanden:

  • Wer will Peacebuilding? Internationale Interventionen in Nachkriegskontexte und Widerstand als Teil des Friedensprozesses
  • Gibt es einen Kanon? Studierende in die Friedens- und Konfliktforschung einführen
  • Widerstand lernen und verteidigen
  • Gewalt als Norm? Kulturelle und interreligiöse Deutungsmuster gesellschaftlicher Gewaltpotentiale
  • „Gendered Resistance“: Geschlechterperspektiven auf widerständige Bewegungen 
  • Gewalt und Widerstand: Zivilgesellschaftliche Akteure
  • Erleben, erzählen, bewältigen: Über den Umgang mit Gewalt in und nach Bürgerkriegen
  • Widerstand und Umbruch in Ägypten
  • Gewalt in Transformationsprozessen
  • Inszenierung von Widerstand, Umbruch und Gewalt

Das Tagungsprogramm als Flyer und in der ausführlichen Version ist auch nachträglich können Sie hier einsehen.

Den Tagungsbericht finden Sie hier.

 

 

AFK-Kolloquium 2011

"Macht in Konflikten - Macht von Konflikten"

Zum Oberthema "Macht in Konflikten - Macht von Konflikten" waren durch den offenen Call for Panels and Papers folgende Themenpanels entstanden:

  • Die Faktoren "Macht" und "Machtverteilung" in der quantitativen Friedens- und Konfliktforschung
  • Von Konflikten und Mächten zur See – Piraterieforschung in Deutschland
  • Die Rolle von Macht beim Umgang mit nichtstaatlichen Gewaltakteuren
  • Analysen von (Be-)Deutungsmacht
  • Transitional Justice als Intervention
  • Auswirkungen der Auslandseinsätze der Bundeswehr
  • Macht in Interventionsprozessen
  • Macht (und Akteure) im Konflikt
  • Sicherheit und Freiheit als grundlegende Dimensionen von Frieden
  • Die Analyse diskursiver Konstruktionen von Macht und Konflikt
  • Macht und Konfliktbearbeitung in der Hochschullehre

Das vollständige Programm der Tagung können Sie nachträglich einsehen. Den Tagungsbericht finden Sie hier.

Zum Paper-Room dieses Kolloquiums gelangen Sie über die Startseite.

 

 

Themen bisheriger Kolloquien

  • AFK-Kolloquium 2014: "Inklusion/Exklusion"
  • AFK-Kolloquium 2013: "Frieden und Grenzen - Herausforderungen für die Friedens- und Konfliktforschung"
  • AFK-Kolloquium 2012: "Widerstand-Gewalt-Umbruch"
  • AFK-Kolloquium 2011: "Macht in Konflikten - Macht von Konflikten"
  • AFK-Kolloquium 2010: "Klimawandel und Konflikte: Versicherheitlichung oder präventive Friedenspolitik?"
  • AFK-Kolloquium 2009: "Nach Krieg, Gewalt und Repression: Der Schwierige Umgang mit der Vergangenheit."
  • AFK-Kolloquium 2008: "Frieden mit dem Unfrieden? Wissensbestände im Wandel."
  • AFK-Kolloquium 2007: "Ambivalenzen einer Wissenschaft: Normativität vs. Wertneutralität in der Friedens- und Konfliktforschung."
  • AFK-Kolloquium 2006: "Berliner Friedenspolitik: Anspruch - Wirklichkeit - Zukunft."
  • AFK-Kolloquium 2005: "Gerechtigkeit - Demokratie - Frieden: (De-)Eskalation von Gewalt?"
  • AFK-Kolloquium 2004: "Imperiale Weltordnung - Trends des 21. Jahrhunderts."
  • AFK-Kolloquium 2003: "Demokratien im Krieg."

Tagungsberichte zu den jeweiligen Kolloquien finden Sie hier.

Impressionen vom 48. AFK Kolloquium