AFK Kolloquium in Berlin-Spandau 2015

 

Beim Arbeitstreffen des AK Curriculum und Didaktik auf dem diesjährigen AFK-Kolloquium in Berlin- Spandau standen die Themen „Konfliktanalyse digital“ und die nächste AK-Tagung im November 2015 im Mittelpunkt. Die „Konfliktanalyse digital“ entstand aus einer Initiative der letzten AK-Tagung in Tübingen im November 2014. Es geht hierbei um eine Studiengangs-Standort übergreifende Initiative, mit dem Ziel sich über die verschiedenen Lehrveranstaltungen zur Konfliktanalyse der einzelnen Studiengänge und –orte auszutauschen. Die Beteiligten könnten so ihr Spektrum an Themen und Lehrmethoden erweitern und inhaltliche Herangehensweisen diskutieren. Dafür haben die einzelnen beim Arbeitstreffen vertretenen Standorte ihre Lehrpraxis der Konfliktanalyse skizziert. Hieraus ergaben sich dann auch die übergeordneten Fragen, ob es essenzielle Themen und Inhalte gibt, die an allen Standorten in die Lehre integriert werden müssten und inwieweit über die Definition des Curriculums nicht auch das Fach selbst definiert wird.

Daraus ergaben sich konkrete Vorschläge zum Programm der kommenden Tagung vom 19. bis 21. November 2015, die dieses Jahr voraussichtlich in Frankfurt stattfinden wird. Dazu gehören u.a. folgende Themen: „Kritische Lehre“ und „Genderperspektiven in der Lehre“ sowie die Diskussion und der Austausch über eine mögliche Summer School zur Konfliktanalyse.

 

Fristverlängerung: 50. AFK-Kolloquium, 12.-14. April 2018

Die Frist für die Einsendung von Abstracts für Panels und Papers ist bis zum 11. Oktober 2017 verlängert worden.

>> weiter

Call for Posters and Papers: Reflexive Ansätze in der Friedens- und Konfliktforschung

„(Selbst-)Reflexionen eines Forschungsfelds“ stehen im Mittelpunkt der nächsten Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) am 12. - 14. April 2018 in Berlin. Sie können die unterschiedlichsten Aspekte der...

>> weiter

Call for Papers: Special Issue “Studying Micro Dynamics in Civil Wars”

Social and political processes at the local level can play a major role in shaping the outbreak and the dynamics of violence, but can also undergo major transformations after violence has ended. A new special issue project brings together...

>> weiter