Jahrestreffen 2017

Vom 23.11.-25.11. traf sich der AK Curriculum und Didaktik an der Uni Augsburg.

Wir stellten uns dem Thema “Die Bedeutung der Masterstudiengänge in der Friedens- und Konfliktforschung und ihrer Profilbildung für die Nachwuchsförderung in diesem Forschungsfeld”.

Die Tagung wandte sich ganz gezielt der Herausforderung zu, vor der die Friedens- und Konfliktforschung durch die bevorstehende Evaluierung durch den Wissenschaftsrat steht: Unter der Leitfrage, welchen Beitrag die Lehrangebote und die Lehrenden in der Friedens- und Konfliktforschung zur Nachwuchsförderung und Profilbildung in diesem Forschungsfeld leisten, wurden bei dem Workshop sowohl eine Bestandsaufnahme des Lehrangebots und der entsprechenden Profilbildungen gemacht, als auch zu den Herausforderungen von Lehre und Nachwuchsförderung gearbeitet.

Drei Themen standen im Mittelpunkt des Workshops:

(1) die Fragen nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden des aktuellen Lehrangebots und damit der standortbezogenen Profilbildung,
(2) auf welche spezifischen wissenschaftlichen Qualifikationen bezüglich der Nachwuchsförderung die Lehrangebote abzielen und
(3) welche Aufgabenstellungen sich daraus für den AK Curriculum und Didaktik der AFK ergeben.

Hier finden Sie das Tagungsprogramm

Wir bedanken uns bei der DSF für die finanzielle Förderung unseres Jahrestreffens.

Das Kreativ-Team von bluespots productions hat uns begleitet

Fristverlängerung: 50. AFK-Kolloquium, 12.-14. April 2018

Die Frist für die Einsendung von Abstracts für Panels und Papers ist bis zum 11. Oktober 2017 verlängert worden.

>> weiter

Call for Posters and Papers: Reflexive Ansätze in der Friedens- und Konfliktforschung

„(Selbst-)Reflexionen eines Forschungsfelds“ stehen im Mittelpunkt der nächsten Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) am 12. - 14. April 2018 in Berlin. Sie können die unterschiedlichsten Aspekte der...

>> weiter

Call for Papers: Special Issue “Studying Micro Dynamics in Civil Wars”

Social and political processes at the local level can play a major role in shaping the outbreak and the dynamics of violence, but can also undergo major transformations after violence has ended. A new special issue project brings together...

>> weiter